Radio Augsburg verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Home / Mediathek / Textarchiv / Augsburger Stadtarchiv kann umziehen
15.12.2009

Augsburger Stadtarchiv kann umziehen

Das Augsburger Stadtarchiv kann endgültig umziehen: Wie die Stadtratsfraktion von Pro Augsburg jetzt mitteilt, sollen noch in diesem Jahr Mittel bewilligt werden, um mit einer Auslagerung der Bestände zu beginnen.

Künftig soll das Archiv mit seinen wertvollen historischen Dokumenten, die bis ins 11. Jahrhundert zurückreichen, in einer Halle auf dem AKS-Gelände beim Textilmuseum tim untergebracht werden. Damit dieser Umzug erfolgen kann, werden im Haushaltsentwurf für das kommende Jahr 175.000 Euro bereitgestellt. Der Umbau der benötigten Halle ist für 2011 / 2012 geplant.

Archiv-Leiter Michael Cramer-Fürtig zeigte sich erfreut: Angesichts der drängenden Notsituation komme diese Entscheidung gerade rechtzeitig. Die Bestände des Stadtarchivs sind derzeit von Brotkäferbefall bedroht. Im kommenden Jahr sollen die Archivbestände zur Schädlingsbekämpfung mit Stickstoff begast werden. Da diese Käfer offenbar vom Stadtmarkt ins Archiv gelangt sind, gilt der Standort direkt neben dem Markt als ungeeignet für die wertvollen Dokumente. Außerdem sind viele Akten durch Feuchtigkeit im Keller des Archivs bedroht.