Radio Augsburg verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Home / Mediathek / Textarchiv / Diskussion um Theaterstandort
30.10.2019

Diskussion um Theaterstandort

Könnte das Theater Augsburg nach der großen Sanierung eine seiner Übergangsspielstätten behalten und dafür eventuell auf den Neubau hinter dem Großen Haus verzichten? Diese Frage warf in der letzten Woche SPD-Oberbürgermeisterkandidat Dirk Wurm in den Ring. Allerdings kam jetzt vom bayerischen Kunstminister Bernd Sibler persönlich eine Antwort: Der Freistaat gehe demnach fest davon aus, dass umgesetzt wird, was gemeinsam vereinbart wurde.

Heißt, er wird nur unterstützen, was vom Stadtrat beschlossen wurde. Der Stadtrat hatte beschlossen, dass zum einen das Große Haus saniert wird und zum anderen dass es dahinter einen Neubau geben wird für Werkstätten und Verwaltung, außerdem für eine zweite Bühne.