Radio Augsburg verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Home / Mediathek / Textarchiv / Keine Strafe für Augsburger Geisterfahrer
31.01.2019

Keine Strafe für Augsburger Geisterfahrer

Der Augsburger Taxifahrer, der im November als Geisterfahrer einen schweren Unfall auf der A95 verursacht hat, wird nicht dafür bestraft. Medienberichten zu Folge wird das Ermittlungsverfahren gegen den 80-jährigen wohl eingestellt. Allerdings muss er dafür seinen Führerschein abgeben. Der Taxifahrer war bei einer Kurierfahrt zum Starnberger See in die falsche Richtung auf die Autobahn gefahren und mit zwei Autos kollidiert. Die beiden Insassen wie er selbst wurden dabei mittelschwer verletzt.