Radio Augsburg verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Home / Mediathek / Textarchiv / Spatenstich zur Sanierung des Olympiaparks
16.07.2020

Spatenstich zur Sanierung des Olympiaparks

Bereits seit dem Frühjahr ist der Olympiapark am Eiskanal in Augsburg für die Modernisierung gesperrt. An diesem Donnerstag findet der offizielle Spatenstich mit Oberbürgermeistern Eva Weber statt. Unter den geladenen Gästen wird auch Staatsminister Joachim Herrmann sein. Pünktlich zur Kanuslalom-Weltmeisterschaft im Jahr 2022 soll der gesamte Olympiapark saniert sein.

Die Kosten von rund 20 Millionen Euro teilen sich Bund, Land und Stadt. Damit wird 50 Jahre, nachdem das Internationale Olympische Komitee im Frühjahr 1970 entschieden hat, die olympischen Wettbewerbe im Kanu-Slalom in Augsburg auszutragen, erneut ein historisches Ereignis rund um den Olympiapark Augsburg stattfinden. Die Kanustrecke zählt auch zu den 22 Objekten des UNESCO-Welterbes der Stadt Augsburg.