Radio Augsburg verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Home / Mediathek / Textarchiv / Süchtigentreff: Auch neuer Standort umstritten
30.12.2017

Süchtigentreff: Auch neuer Standort umstritten

Auch der neue geplante betreute Süchtigentreff am Oberhauser Bahnhof sorgt für Unmut unter den Anwohnern. Statt in eine ehemalige Kneipe in der Dinglerstraße soll dieser jetzt in eine ehemalige Apotheke in der Branderstraße einziehen, nur 50 Meter vom Hauptumschlagplatz am Helmut-Haller-Platz entfernt. Anwohner befürchten, dass der Standort noch mehr Drogensüchtige und Trinker anzieht. Ordnungsreferent Dirk Wurm kontert: Der Treff, der als sozialpädagogisches Angebot zähle, habe keine Magnetfunktion.

Im neuen Jahr will sich die Stadt mit den Anwohnern an einen Tisch setzen und mit ihnen ihre Ängste und Sorgen diskutieren. Der erste geplante Standort in der Dinglerstraße musste schon verworfen werden, weil die Anwohner Sturm gelaufen sind.