Radio Augsburg verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Home / Mediathek / Textarchiv / Schwäbische Firmen besorgt über Briten-Wahl
10.06.2017

Schwäbische Firmen besorgt über Briten-Wahl

Nach den Wahlen in Großbritannien sind einige Firmen in der Region noch ein Stückchen mehr verunsichert, als sie es wegen des Brexits sowieso schon waren. Durch die unklaren Mehrheitsverhältnisse nach den Wahlen sei es mittlerweile der größte Wunsch, die Austrittsverhandlungen zügig zu führen und zeitgerecht bis Ende nächsten Jahres abzuschließen, so die IHK in Augsburg.

Die Unternehmer befürchten viel Bürokratie. Großbritannien ist der größte europäische Abnehmer von Waren „Made in Bavaria“, über 500 schwäbische Firmen sind in Geschäftsverbindungen mit dem Vereinigten Königreich.