Radio Augsburg verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Home / Mediathek / Textarchiv / Bademeister ersetzen Eltern nicht
13.06.2017

Bademeister ersetzen Eltern nicht

Die Bademeister in den Bädern in unserer Region müssen immer öfter den Job der Eltern übernehmen. Es kommt laut dem Ordnungsreferenten der Stadt Augsburg, Dirk Wurm, nicht selten vor, dass Eltern ihre Kinder nicht richtig beaufsichtigen und auf den Bademeister vertrauen.

Es sei aber nicht der Job des Aufsichtspersonals, auf die Kinder zu achten, so Wurm. Die Stadt überlegt jetzt, große Hinweisschilder aufzustellen, die auch Badegäste verstehen, die unsere Sprache nicht verstehen. Erst am Wochenende musste ein Bademeister im Familienbad einen Fünfjährigen bewusstlos aus dem Wasser ziehen, weil die Mutter offenbar auf der Toilette war. Er hat überlebt.