Radio Augsburg verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Home

21.10.2017

Kaum Rauchmelder montiert, brennt es..

Gibt es eigentlich Zufälle oder Schutzengel? Diese Frage dürfte sich seit dem Abend auch eine Bewohnerin der Fritz-Kölle-Straße stellen, denn am Morgen wurden in ihrer Wohnung noch Rauchmelder montiert und gegen Abend Feuer bricht dort dann Feuer aus, und zwar in ihrer Abwesenheit. Als sie heim kam, standen vor dem Haus Feuerwehrautos und eine Drehleiter. Zu dem Zeitpunkt haben die Feuerwehrleute bereits ihre beiden Katzen gerettet und den Brand unter Kontrolle gebracht. mehr »
21.10.2017

Der Augsburger Friedenspreis 2017 wird verliehen

Der Augsburger Friedenspreis wird am Abend verliehen. Pfarrer Martin Junge bekommt die Auszeichnung im Lutherjahr. Er ist der Generalsekretär des Lutherischen Weltbundes in Genf. Oberbürgermeister Kurt Gribl nennt ihn eine „geduldigen Brückenbauer zwischen den Kontinenten“, er setze sich intensiv für das Miteinander von evangelischen und katholischen Christen ein. Nach einem ökumenischen Gottesdienst um 17 Uhr in der St. Anna-Kirche beginnt der Festakt mit der Preisverleihung im Rathaus statt. mehr »
21.10.2017

Panther punkten gegen Düsseldorfer EG

Die Augsburger Panther haben am Abend zuhause 2:0 gegen die Düsseldorfer EG gewonnen. Im Stadion war Bundestrainer Marco Sturm und der hatte vor allem einen Spieler im Blick. Stürmer Thomas Holtzmann, den Sturm möglicherweise in drei Wochen für den Deutschland-Cup ins Nationalteam berufen möchte, so der Coach vor der Partie. Das muss Holtzmann so befeuert haben, dass er es war, der die Augsburger Panther in Führung gebracht hat. mehr »
21.10.2017

Schreckensminuten für Augsburger Schüler in Bourges

Schreckensminuten für Augsburger Austauschschüler in der französischen Partnerstadt Bourges. Am Gymnasium dort herrschte Amokalarm. Alle Schüler mussten sich in den Klassenzimmern verbarrikadieren, während die französische Polizei nach einem bewaffneten Jugendlichen gesucht hatte. Nach einer Dreiviertelstunde war dieser gefunden, die Entwarnung kam. Bei der Waffe handelte es sich um keine echte. mehr »
21.10.2017

Kaffeebecher-Pfandsystem: Eine Idee für Augsburg?

Umweltreferent Rainer Erben will Bäckereien und Cafés in Augsburg gerade davon überzeugen, ein Pfandsystem für Mehrwegkaffeebecher einzuführen. Ziel: Müll vermeiden. Für einen Euro Pfand, kann der Kunde dann den Becher entweder behalten oder wieder zurückgeben. Ein Becher kann bis zu 500 Mal benutzt werden. In etlichen deutschen Städten gibt es ein derartiges Konzept schon. Unter anderem in München, in Kempten im Allgäu wird es gerade eingeführt. mehr »
21.10.2017

FCA: Überraschungsteam trifft auf Überraschungsteam

Der FC Augsburg empfängt heute seinen Tabellennachbarn aus Hannover. Beide Teams sind punktgleich, die Augsburger liegen dennoch vor den Niedersachsen auf Platz 8. Nach überstandener Bauchmuskelzerrung steht dem FCA mit Rani Khedira ein wichtiger Defensivspieler wieder zur Verfügung. Auch Daniel Opare, der unter der Woche leichte Adduktorenprobleme hatte, ist einsatzbereit. mehr »
20.10.2017

Studie: Klinikum sucht Männer mit schütterem Haar

Das Klinikum Augsburg sucht Männer mit schütterem Haar. In einer sechsmonatigen Studie wird dort ein kosmetischer Haarschaum mit einem neu entwickelten Wirkstoff getestet. Das mögliche Wundermittel soll gegen den erblich bedingten Haarausfall helfen. 60 Männer braucht das Klinikum, die entweder an Geheimratsecken leiden bzw. an zunehmendem Haarverlust oder einer sich bildenden Glatze. mehr »
20.10.2017

Umweltzone: Stadt rüstet in Oberhausen nach

Das Augsburger Viertel „Links der Wertach“ in Oberhausen soll jetzt wohl doch noch Umweltzonen-Schilder bekommen. Obwohl es offiziell Teil der Umweltzone ist, war es nicht als solche gekennzeichnet. Nach der Beschwerde eines Anwohners will die Stadt jetzt offenbar nachrüsten. Das Tiefbauamt hatte entschieden, hier keine Schilder aufzustellen, weil in den vielen engen Straßen wohl sehr viele Schilder nötig seien, was wiederum mit hohen Kosten verbunden ist.
20.10.2017

Zugbegleiter werden immer öfter attackiert

Zugbegleiter haben es immer schwerer, sich gegen Fahrgäste durchzusetzen. Sie werden auch in den Zügen in unserer Region immer öfter beleidigt, bedroht, attackiert und auch verletzt. Auch die steigende Anzahl von Flüchtlingen hat die Siutation verschärft. Auf diese Entwicklungen haben Zugbegleiter gestern am Augsburger Hauptbahnhof aufmerksam gemacht. mehr »